Brixton

Brixton wurde am 24 mai in Oppeln geboren und kam 1983 mit seiner Familie ins Rheinland.
Beeinflusst von den ersten elektronischen Discoklängen absolvierte er 1988 im Space-Club Köln sein erstes D.J.-Set vor großem und begeistertem Publikum. Von diesem Zeitpunkt an wusste Brixton, dass ihn elektronische Musik für den Rest seines Lebens begleiten würde….

In den folgenden Jahren brachte er als D.J. alle namhaften europäischen Technoclubs mit seinen Sets zum Beben. Nach erster erfolgreicher Zeit hinter den Plattentellern brachte Brixton 1990 seine erste eigene Produktion auf die Plattenteller. Es folgten weitere Veröffentlichungen auf diversen Labels (Analog-Records, Drop Bass Network, U-turn und EMF).
1994 war Brixton bereit, seinen eigenen Weg zu gehen. Er gründete das Label Holzplatten. Es folgten erste eigene Releases. Mit der Zeit wurde Holzplatten zur Plattform für internationale D.J.´s und Künstler aus dem deutschsprachigen Raum.
1997 stellte er in seiner Radioshow Subsonic (wöchentlich gesendet auf Evosonic) die neuesten Plattenveröffentlichungen im Bereich der elektronischen Tanzmusik vor. Brixton produzierte und kommunizierte Techno in den verschiedensten Variationen. Von treibendem Acid-Techno bis hin zum postmodernen, klar strukturierten Minimal-Techno.
Nach etwa 30 Releases auf seinem Label Holzplatten gründete Brixton Ende 1998 zwei weitere Label: Kazumi und SimpleMuzik.
Mit diesen beiden Labels wollte und will er neuen, jungen Künstlern die Möglichkeit geben, durch innovative Musik auf sich aufmerksam zu machen.
Da die Geschäftsführung dieser Label Brixton immer mehr beanspruchte, fand er zwischenzeitlich kaum Zeit, eigene Produktionen zu veröffentlichen.
Inzwischen steht er aber wieder voll in den Startlöchern und veröffentlicht im Oktober sein erstes eigenes Album „eTechno.de“ auf Holzplatten.
Sollte Brixton mal in Eurer Nähe auflegen oder live zu hören sein, ist das bestimmt einen Besuch wert.